Why always me?

Spät. Viel zu spät. Oder grade rechtzeitig. Und dabei sowieso zeitlos:

final mittel

Why Always Me – Reflecting Photography
Fotografien von Julia Meindl

Eine Fremde, die eindringt, um zu sehen,
Festzuhalten, mitzunehmen.
Das Zücken des Apparats.
Aktion und Reaktion.
Interaktion.
Nehmen und Geben.
Aufmerksamkeit, eine Stimme,
Einen Platz an der Wand in meinem Heimatland.

Hier gehts zum Ausstellungskatalog…

(Und falls jemand weiße Wände kennen sollte, würd ich mich freuen die Bilder noch einmal zu hängen, noch einmal zeigen zu dürfen.)

Advertisements